Marktsystem  (Erläuterungen)

Spezifische Eingriffe

 

Zur Steigerung der Effizienz einer Volkswirtschaft können direkte Eingriffe des Staates in das Marktsytem erforderlich sein.

 

Bei natürlichen Monopolen gilt es allenfalls überhöhte Preise zu senken (z.B. Wasser- und Stromverteilung). Regalien, das ausschließliche Be-tätigungs- und Nutzungsrecht durch den Staat (Kanton), können geschaf-fen oder abgeschafft werden (z.B. das mit der Versorgungssicherheit begründete Salzregal in der Schweiz). Es werden Einfuhrzölle erhoben, um die einheimische Wirtschaft vor der ausländischen Konkurrenz zu schützen (z.B. auf landwirtschaftlichen Produkten). Einfuhrzölle können auch als Retorsionsmassnahme erhoben werden, wenn ein anderes Land die Einfuhr von Schweizer Produkten mit einem Zoll belastet. Abgaben erfolgen häufig als Lenkungsabgaben (z.B. die Steuer auf Zigaretten zur Reduktion des Tabakkonsums oder CO2-Abgabe auf Treib- und Brenn-stoffen zur Reduktion des CO2 – Ausstosses, weil der Markt weitgehend nicht Rücksicht auf die Umwelt nimmt). Konzessionen (Bewilligung vom Staat) sind beispielsweise zum Bau einer Bergbahn erforderlich

 

Kritische Fragen

Bei jedem diese Eingriffen sollten u.a. folgende Fragen beantwortet werden: Wie wird dadurch die volkswirtschaftliche Effizienz erhöht? In welchem Ausmass wird sie nachweislich erhöht? Möchten die Akteure eventuell nur zusätzliche staatliche Einnahmen generieren (z.B. das Salzregal in der Schweiz)? Oder sollen für einzelne Unternehmungen oder Bevölkerungsgruppen eine unliebsame Konkurrenz abgewehrt werden? Mit der Beantwortung solcher Fragen geht es letztlich auch darum, die einzelnen Marktteilnehmer vor unnötigen staatlichen Eingriffen zu schützen.